Bei warmem Wetter gehen Kinder besonders gerne in den Garten. Sie verstecken sich, spielen Fußball oder tollen einfach nur herum. Wenn sich auf dem Grundstück ein ungesicherter Gartenteich befindet, kann es für Kinder sehr gefährlich werden. Im folgenden Beitrag wollen wir ein das Thema Sicherheit rund um den Gartenteich etwas genauer betrachten.

Sicherheit am Gartenteich

Leider kommt es sehr oft zu Unfällen, bei denen Kinder, zuhause im Gartenteich ertrinken. Kinder im Alter von Eins bis Vier Jahren sind besonders gefährdet. Die Gefahr ist vor allem dann ganz groß, wenn sich die Kinder, die Frösche oder die Fische ganz nah ansehen möchten. ein kindersicherer Gartenteich ist also für Familien ein besonders wichtiges Thema.

Auf der einen Seite zieht das Wasser die Kinder magisch an, und auf der anderen Seite können die Kleinen die Gefahren nicht richtig einschätzen. Nur ein paar Zentimeter tiefes Wasser können ausreichen, dass ein Kind ertrinkt.

Kleine Kinder können sehr schnell ertrinken, ohne dass man es mitbekommt. Anders wie bei Erwachsenen, machen Kinder keine Abwehrbewegungen, wenn sie mit ihrem Kopf unter dem Wasser sind. Doch auch auf den Rücken liegend, können die Kinder sich nicht wehren. Das bedeutet, dass sie nicht mit den Armen rudern, um wieder an die Oberfläche zu kommen.

Eine Umzäunung zur Sicherheit

Am besten ist es, einen Gartenteich abzusichern, indem man einen Zaun, aus beispielsweise engmaschigem Maschendraht um den Gartenteich errichtet. Die Arbeit kann man je nach Größe des Gartenteichs schnell erledigen und zudem ist sie auch noch kostengünstig. Fertige Maschendrahtzäune und den jeweiligen Zubehör bekommt man bereits ab 15 Euro pro Meter. Diese Art ist zwar effektiv bei der Sicherheit, sieht aber nicht so schön aus.

Schöner zum ansehen sind Doppelstabgitterzäune, diese kann man ebenfalls sehr schnell aufstellen.  Es gibt auch Fertiglösungen bei dieser Zaunart, welche man sich inklusive den Zubehör, einfach zu sich nach Hause bestellen kann.

Gartenteich kindersicher

Eine wesentliche attraktivere Lösung als die Variante mit dem Draht, wäre ein mobiler Steckzaun, der auch in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist. Innerhalb in wenigen Minuten lässt sich der Teichzaun kinderleicht, mit nur wenigen Handgriffen montieren.

Damit Kinder das Wasser nicht erreichen können, sollte jede Art der Umzäunung ungefähr einen Meter oder mehr hoch sein. Auch sollte man beim Kauf bedenken, dass man Zaune mit Querstreben kaufen sollte, damit die Möglichkeit des hochklettern für Kinder nicht besteht.

Andere Alternativen zur Kindersicherung

Als Alternative bietet sich auch ein gelegtes Eisengeflecht über den Teich an. Dazu muss man stabile Stangen unter der Wasserfläche verlegen und obenauf eine Baustahlmatte installieren.  Dies ist eine stabile Möglichkeit und in jedem Baumarkt erhältlich.

Wenn sie die Stäbe einzeln montieren, sollten Sie darauf achten, dass die Stäbe abgebogen sind, damit sich keiner verletzen kann. Eine zweite Hand könnte beim montieren hilfreich sein. Die Matten geben zwar nach, wenn ein Kind darauf fallen sollte, hier wird es aber nur nass und die Gefahr unterzugehen ist ausgeschlossen.

Wenn Ihnen die Optik mit den Gittern nicht wirklich gefällt, brauchen Sie sich nicht sorgen, denn in wenigen Wochen sind sie durch die wachsenden Teichpflanzen in den Öffnungen nicht mehr zu sehen.

Unser Tipp für einen schönen Teichzaun für die Sicherheit ihrer Kinder

Teichzaun Unterbogen (Komplett-Set – 5 Elemente)


Preis: EUR 39,99
Neu ab: EUR 39,99 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager